ALPHA-Buchhandlung

Skip to Main Content »

Search Site
Willkommen bei ALPHA Mannheim / Atempause Karlsruhe

You're currently on:

israelischer Wein

Israelische Weine

Israelischer Wein

Diesen Wein erhalten Sie in unseren Läden in Mannheim oder Karlsruhe.
Für den Versand wenden Sie sich bitte nach Mannheim.

ALPHA Buchhandlung
C 2, 23
68159 Mannheim
0621 / 156 07 33
Fax: 0621 / 156 07 53
Wein@ALPHA-Mannheim.de
Atempause
Ettlinger Str. 2b
76137 Karlsruhe
0721 / 37 30 21
Fax: 0721 / 38 86 00
Wein@Atempause.de

 

 

Hallo und herzlich willkommen auf der Wein-Seite von ALPHA Mannheim/Atempause Karlsruhe, wir hoffen dass sie von einigen unserer Weine begeistert sein werden und den vorzüglichen israelischen Wein schätzen lernen.

Nach den Zahlungsbedingungen finden sie Hintergrundinformationen zum Israelischen Wein.

 


Zahlungsbedingungen für die Lieferung von israelischem Wein:
Die Preise gelten pro Flasche und enthalten die jeweils gültige deutsche Umsatzsteuer.

Durch die momentane unsichere Lage können sich die Preise je nach Verfügbarkeit noch ändern. Sie werden jedoch immer vorher kontaktiert.
Manche Weine sind sofort lieferbar, andere innerhalb 1-2 Wochen versandfertig. Bitte geben Sie einen spätesten Termin an, damit wir Sie notfalls kontaktieren können.

Versand bei Wein:
Da die Verpackungseinheiten bei Wein nicht in jeder Einheit verfügbar sind, verschicken wir den Wein nur in 3-er Einheiten. D.h. 3, 6, 9, 12 . . . .  Flaschen. Die Mischung ist natürlich flexibel. Gegen einen Aufpreis von 1 € können Sie auch jede andere Einheit bestellen.
ab 50 € versandkostenfrei innerhalb Deutschland
unter 50 € werden die tatsächlichen Versandkosten, jedoch max. 5 € berechnet.
Zahlung per Rechnung oder per Bankeinzug möglich. Zahlung innerhalb 10 Tagen ohne Abzüge.
Bei Neukunden behalten wir uns vor, eine Vorabrechnung zu schicken.

Sollten noch Fragen sein, können Sie uns gerne kontaktieren.
Anfrage wegen Wein


Hintergrundinformationen zu den israelischen Weinen

Bedeutung des Kashrut für Weinkellereien

Kashrut heißt Reinheit und ist in den jüdischen Gesetzen zur Ernährung fest verankert. Die Gesetze folgen damit genau den Vorschriften des Alten Testaments. Im Weinbau ist die Auslegung besonders streng.

So darf in den Weinbergen weder Obst noch Gemüse zwischen den Weinstöcken wachsen. Die Trauben eines neuen Weinstocks werden vor dem 4. Jahr nach der Pflanzung nicht für die Weinproduktion verwendet.

Zusätzlich gibt es die Gesetze des shmitta, wodurch die Felder und Weinberge jedes 7. Jahr ruhen müssen. In diesem sogenannten Sabbat-Jahr können angebaute Agrarprodukte und Weine nicht als koscher ausgewiesen werden.

Nach der Traubenlese erfolgt eine Überwachung durch ausgebildete Rabbiner, die in der Kellerei die Einhaltung folgender Vorschriften kontrollieren:

a. In der Weinproduktion dürfen nur männliche Juden arbeiten, die den Sabbat einhalten.

b. Die Produktionsanlagen müssen intensiv gereinigt und sterilisiert sein.

c. Die zum Klären und Filtern verwendeten Stoffe sind koscher und dürfen nicht tierischen Ursprungs sein.

d. Der Wein ist mevushal, um sicherzustellen, dass er auch dann koscher bleibt, wenn ein Jude, der den Sabbat nicht einhält, ihn ausschenkt. Der Begriff mevushal steht für gekocht. Carmel hat eine Blitz-Pasteurisierung entwickelt, die von den meisten religiösen Juden als mevushal anerkannt wird, die Qualität des Weines jedoch nicht beeinflußt.

e. Die Maaser-Zeremonie wird durchgeführt. Dies bedeutet, dass 1% der gesamten Produktionsmenge vernichtet wird als Symbol für die Abgabe des Zehnten an die Hohepriester während der Zeit des Ersten und Zweiten Tempels.

f. Erst wenn der Rabbi sicher ist, daß alle oben genannten Vorschriften eingehalten wurden, kann er das benötigte Kashrut-Zertifikat unterzeichnen. Der Aufsichtsführende Rabbi bei Carmel, Rabbi Avraham Yeshayahu Yanovsky, erfährt durch die meisten Gläubigen große Anerkennung, und seine Unterschrift auf dem Rücketikett einer jeden Weinflasche, zusammen mit den Unterschriften des Israelischen Rabbinats, garantiert, daß Carmel-Weine zu 100% kosher for passover sind.

Weine aus dem Heiligen Land haben eine reiche Geschichte und eine Tradition von mehr als 3000 Jahren. Schon die Bibel weiß von den Weinbergen und erlesenen Weinen in Judäa, Samaria und Galiläa zu berichten, und König Salomo fand, dass nur die Liebe besser sei als der Wein.

Die Gründung der Kellerei Carmel im Jahre 1882 geht zurück auf Baron Edmond de Rothschild, der mit großem finanziellen Engagement und durch die Entsendung französischer Weinsachverständiger die historische Weinkultur im Heiligen Land neu belebte. So kommt es, dass französische Rebsorten in dem sonnigen, fast regenlosen Klima Israels unter nahezu idealen Bodenbedingungen heranreifen und den Weinen ihre Fülle und Harmonie verleihen.

Hier vereinigen sich günstigste Anbaubedingungen und modernste Kellertechnik. Wie bereits erwähnt handelt es sich ausschließlich um koschere Weine, was auch durch das traditionelle Koscher-Zeichen auf dem Rücketikett dokumentiert wird.

Ca. 800 Weinbauern aus allen Weinregionen Israels sind in der Societé Cooperative Vigneronne des Grandes Caves vereinigt, die 1906 gegründet wurde. Entsprechend vielfältig ist das Angebot erlesener, harmonischer Weine.

 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Produkte vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.